RSS

Sie sind hier: Offene Briefe > 20.02.2015 an die SPD-Landtagsfraktion

20.02.2015 an die SPD-Landtagsfraktion

OFFENER BRIEF

den 20. Februar 2015

Der Fluglärm ist es nicht allein



Sehr geehrte Damen und Herren der SPD-Landtagsfraktion,


viele Grüße aus dem nicht nur lärmgeplagten Eddersheim (2 km neben Landebahn).


Es ist ein Skandal, dass in Hattersheim-Eddersheim und in Flörsheim-Bad Weilbach inzwischen sogar laut Fraport-Messung die Lärmgrenzwerte - auch ausserhalb der sogenannten "Schutzzonen" - ungestraft überschritten wird.


Zudem wäre es interessant, zu erfahren, wie sich die SPD-Landtagsfraktion inzwischen zu der skandalösen Entwicklung beim Thema Vogelschlag positionieren will.


Der Herr Schäfer-Gümbel kennt die Vogelschlagproblematik aus eigener, und sehr schmerzlicher Erfahrung. Zum Vorwarnsystem "Mivotherm" hat er sich sogar vor Jahren per Kleiner Anfrage an den Landtag insgeheim erkundigt.


Am 24.11.2012 hat er als Passagier eines Lufthansa-Airbus nach einem schweren Vogelschlag eine Notlandung unverletzt überstanden.


http://www.welt.de/regionales/berlin/article111486520/Airbus-musste-wegen-Vogelschlag-notlanden.html


Dass die vom Gericht verlangte Vogelschlagvorwarnung in Frankfurt de facto nicht stattfindet, zeigt die freimütige Antwort der Landesregierung (Drucksache 19/179 vom 23.04.2014). Demnach hat Fraport allein im Jahr 2013  "3.912 erkannte Vogelschwärme auf Kollisionskurs" nicht an die Piloten weitergemeldet (i.W. dreitausendneunhundertzwölf). Nun, das ist in der Tat staunenswert.


Ein sicherer Weltflughafen, Herr Schäfer-Gümpel und Herr Al-Wazir, sieht wahrlich anders aus. Aber wie hat schon die Mainzer-AZ zutreffend tituliert: "Augen zu, und durch". Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.


http://www.allgemeine-zeitung.de/politik/hessen/augen-zu-und-durch_13779123.htm


Welches Monstrum aus Ihrem Flughafenausbauprojekt inszwischen erwachsen ist, scheint aber CDUSPDFDPGRÜN in Wiesbaden nicht mehr zu interessieren.


Wir werden an Ihrer Veranstaltung nicht teilnehmen. Ihr angekündigtes Treffen mit der BfU vor 2 Jahren kam ebenfalls nicht zustande.


Hochachtungsvoll

Der Vorstand